Friedatopia – ist ein glückliches Leben ab 50 eine Utopie?

Warum Du diesen Blog lesen solltest

 

Ich möchte einen Blog schreiben für alle Frauen in den wechselhaften Jahren, den mittleren Jahren.

Den Jahren, die uns ganz oft beuteln, aber dennoch ganz oft die besten sind!

Wenn jüngere Frauen einen Rat suchen, nichts leichter als das, da werden die neuen Medien befragt und dort kann ich alles lernen:

Wie ich einen vernünftigen Lidstrich hinbekomme, wie ich einen Tassenkuchen backe in 5 Minuten oder wie die Mikrowelle funktioniert- kein Problem- ein Klick und Film ab.

Frauen ab 50 gehören nicht ganz zur Zielgruppe, obwohl auch mein 70 jähriges Mütterchen heutzutage via Bildschirm mit den Enkeln in Kalifornien skypt und meine 75 jährige Freundin sich gerade mit ihrem ersten Smartphone vertraut macht.

Wenn Du auch zu den Frauen gehörst, die noch selbst lesen und einen reich befüllten Bücherschrank dein eigen nennst, dann hast Du sicher Spaß an diesem Blog für uns, den besten Frauen auf der Welt.

Wie ich so überhebliche Sätze schreiben kann?

Na, im Leben jeder Frau gibt es den Moment, wo sie merkt, dass das verbleibende Lebensstück merklich abnimmt, so wie eine Torte nach dem Geburtstagskaffee bei Tantchen.

Und dann muss ein Plan her, wie das letzte Tortenstück des Lebens gelebt werden soll.

Niemand hat gesagt, dass das leicht ist.

Aber wenn wir uns die grauen Ponysträhnen aus dem Gesicht pusten und die Ärmel über die von trockener Haut geplagten Unterarme krempeln, wird es schon irgendwie gehen.

Und 50 ist das neue 40 (hab ich natürlich beim Arzt im Wartezimmer gelesen),

aber Arztgeschichten gehören hier nicht hin.

Denn für Arztgeschichten sind wir definitiv zu jung!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.